Bergsteigen und Wandern am Kaunertaler Gletscher

Nur wo Du zu Fuß warst, warst Du wirklich

Dieser Satz ist beschreibend für eine Wanderung im Kaunertal: Vom Gipfelsieg, für den Du bereit warst, Dich selbst herauszufordern, bis zu Einblicken in die Natur, die sich nur beim bewussten Wandern am Kaunertaler Gletscher erschließen. Erst dann zeigt sich die ganze Vielfalt der Kaunertaler Berge – nicht nur schroffes und felsiges Hochgebirgsland, sondern auch sanfte Almwiesen, Gebirgsbäche und glasklare Seen.
Hier findest Du unsere Tipps, wenn Du im Kaunertal wandern und den Sommer am Berg genießen möchtest.

Beliebte Wanderungen und Bergtouren im Kaunertal

Die Vielfalt der Wanderungen im Kaunertal lässt keine Wünsche offen: Entlang der Gletscherstraße gibt es sowohl gemütliche Wanderrouten als auch extreme Touren für Gipfelstürmer. Wir haben hier unsere Favoriten für Dich herausgesucht. Eine Übersicht zum Kaunertal samt Wanderungen und Bergtouren findest Du in den Wanderkarten, die es vor Ort bei den Tourismusverbänden oder Sportgeschäften zu kaufen gibt.

Wanderung über die roten Felsen 1.890m – 2.148m

Die leichte Wanderung mit wunderschöner Aussicht auf die Gletscherzunge des Gepatschferners dauert ca. 2,5 Stunden. Du wanderst über Almwiesen zu den roten Felsen, hinab bis zum Gletschertor der Gletscherzunge und dann weiter zum Fernergarten.
Linienbus zurück zum Parkplatz Ochsenalm: täglich um 9.40 und 14.25 Uhr (Haltestelle Oberbirg)

Wanderungen zum Verborgenen See 2.400m – 2.679m

Die einstündige Wanderung zum Verborgenen See führt zunächst an einem Delta des Riffltalbachs und saftigen Bergwiesen vorbei. Allmählich wird dann die Landschaft karger: Der Weg leitet Dich durch riesige Gesteinsblöcke bis zum Rand eines kleinen Jochs, wo der See glasklar vor Dir liegt.
Ausgangspunkt für diese Wanderung ist die Kaunertaler Gletscherstraße.

Bergtour zur Weißseespitze 2.750m – 3.518m

Auf dieser Bergtour im Kaunertal folgst Du der Spur der Falginjochbahn über Schotter und Schneefelder und steigst über den ausgesetzten Westgrat zum vergletscherten Gipfel auf. Ausgangspunkt ist der Gletscherparkplatz.
Wir empfehlen Dir, für dieses besondere Gipfel-Erlebnis einen Bergführer zu buchen!

Zirbenweg 1.786m – 2.064m

Nach der Staumauer noch ca. 2,5 km die linke Uferstraße entlang (Bushaltestelle!). Links auf dem Weg Nr. 25 durch den Wald bis zur Jägerhütte. Weiter über den Oberen Hapmesboden Richtung Wurmetal, dort Wechsel auf den Höhenweg Nr. 26 und weiter bis zum Gebiet der ehemaligen Bliggalpe. Unterhalb des Gepatschhauses kommt man wieder auf die Gletscherstraße. Rückfahrt mit dem Bus möglich.

Klettern im Fernergarten

Jung und Alt, Profis und Anfänger – jeder findet seine Kletterroute im Fernergarten. Dich erwarten imposante, durch Gletschereis geschliffene Felsformationen und ein tosender Wildbach, den es über mehrere Brücken zu überqueren gilt. Der Klettersteig „Holderli Seppl“ führt über 140 Meter hinauf zum „Schnapsloch“ – ein Highlight für jeden Kletterer.

  • Einstiegshöhe: 1.940 m
  • Ausstieg: 2.080 m
  • Schwierigkeitsgrad: B

Summercard- Dein Eintritt in die Kaunertaler Berge

Für Naturliebhaber, die im Sommer nicht nur am Kaunertaler Gletscher wandern, sondern die gesamte Naturpark- und Gletscherregion Kaunertal kennenlernen wollen.

Die Sommerkarten im Überblick

Einkehrtipps für Deine Bergtour im Kaunertal

Wie überall gehört auch im Kaunertal zum Wandern und Berggehen immer eine deftige Mahlzeit dazu. Hier kannst Du während Deiner Wanderung eine Verschnaufpause einlegen, neue Energie tanken und regionale Schmankerln genießen:

Entlang der Kaunertaler Gletscherstraße wandern: Unsere Lieblingsplätze

Liebevoll mit einem roten Herz im Prospekt und entlang der Gletscherstraße gekennzeichnet, führen wir Dich an besonders schöne Plätze in den Kaunertaler Bergen. Rauschende Bäche, glasklare Gebirgsseen oder Aussichtspunkte mit beeindruckendem Bergpanorama – wir zeigen Dir unsere Kraftplätze für Körper, Geist & Seele.

Kaunertaler Zirbenkino – Station 18

Im Zirbenkino inmitten des lichten Zirbenwalds gibt es alle Kanäle in HD und in Natur. Geschützt vom schattigen Grün der Zirben nimmst Du bequem Platz im Freiluft-Kino. Von diesem aussichtsreichen Punkt aus schweift das Auge über die Berglandschaft, wie beim Betrachten eines bildgewaltigen Films.

Riffltalbach – Station 23

Der Riffltalbach entspringt auf ca. 2.800 m Höhe. Auf seinem Weg ins Tal – er mündet im Fernergarten in den Faggenbach – durchläuft er verschiedene Landschaftsformen und -stufen: Einmal plätschert er sanft als Bach durch die Bergwiesen, ein anderes Mal stürzt er sich als Wasserfall tosend über eine Felsenklippe. Das Rauschen des Wassers wirkt harmonisierend auf den Geist!

Seeles-Seen – Station 25

Direkt von der Kaunertaler Gletscherstraße wanderst Du gemütlich in 20 Minuten zu den kleinen Seen, wo Lurche und Frösche zu beobachten sind. Der Ausblick auf die Gepatschzunge ist hier einmalig.

Weißsee – Station 28

Um den Weißsee rankt sich die Sage vom verlorenen Paradies: „Einst ragte der Fuß des schneeweißen Gletschers in das türkisblaue Wasser, am Ufer blühten Blumen in unzähliger Farbenpracht und die Hirten des Oberbirgs liebten diesen Platz. In der Sonne liegend träumten sie von der Frau vom weißen See…“
Eine Seerunde dauert ca. 20 min. Startet man nach links, wirkt es beruhigend; nach rechts belebt es das Gemüt.

Besondere Erlebnisse beim Wandern am Kaunertaler Gletscher

Wenn Du Lust auf Außergewöhnliches hast, wollen wir Dir neben dem Wandern im Kaunertal noch folgende Tipps ans Herz legen:

Sternenwanderung am Gletscher

Das Wandern am Kaunertaler Gletscher bei Nacht ist unvergesslich: Hoch oben, fern von Städten und künstlichem Licht, zeigt sich der dunkle Nachthimmel in all seiner Pracht.

Begehbare Gletscherspalte

Wer im Kaunertal im Sommer wandern geht, kann den Ausflug mit einer Führung durchs ewige Eis verbinden: 15 Gehminuten vom Gletscherzentrum auf 2.750 Metern entfernt lässt sich in der begehbaren Gletscherspalte 100 Jahre altes Eis bestaunen.

Sommerberg Fendels

Gegen die Langeweile in den Sommerferien hilft ein Besuch am Sommerberg Fendels! Von der Talstation beim Rieder Badesee aus geht es mit der Gondel in luftige Höhen. Dort wartet ein Programm für die ganze Familie:

  • leichte bis mittelschwere Wanderungen
  • Mountaincart fahren & Trailbike-Strecke
  • Abenteuerspielplatz beim Bergrestaurant
  • Barfußweg, Waldbadeweg und Rätselweg

Gut informiert den Sommer in der Gletscher- und Naturparkregion Kaunertal genießen

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für die reibungslose Funktionsweise der Website essenziell, andere Cookies helfen uns, unser Onlineangebot und dein Nutzererlebnis zu verbessern. Zur Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren Cookies ausschließen

Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen (wie z.B. für den Warenkorb) sind unbedingt notwendig, andere helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu arbeiten. Essenzielle Cookies ermöglichen uns den reibungslosen Ablauf der Website, Statistik-Cookies werten Informationen anonym aus und Marketing-Cookies werden u.a. von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen. Du kannst dies akzeptieren oder aber per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Die Einstellungen können jederzeit aufgerufen werden, Cookies sind auch nachträglich jederzeit abwählbar. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Cookies akzeptieren Keine Statistik-Cookies zulassen

Cookies-Übersicht