Fendels - Berg der Sinne

Die Natur ist unser Wohnzimmer, in der wir uns am besten erholen und ausruhen!

Waldbaden - die grüne Kraft

Die grüne Kraft, von der Hildegard von Bingen schon vor über 1000 Jahren sprach, wurde in den 1980er Jahren vom japanischen Forscher Quing Li neu entdeckt und wissenschaftlich untersucht.
Der Aufenthalt im Wald tut uns gut – er ist förderlich für die Gesundheit.
Das Einatmen des Duftcocktails der Waldluft und der ätherischen Öle, die die Bäume in die Luft abgeben, stärken unser Immunsystem, regen die Produktion von Killerzellen an, helfen Angstzustände, Depressionen und Wut zu verringern; Stresshormone werden abgebaut und unsere Vitalität gesteigert.

Die grüne Kraft der Bäume ist:

  • Glücksquelle: Das Einatmen der Waldluft wirkt stimmungsaufhellend.
  • Fitness-Studio: Waldwege sind wie dreidimensionale Laufbänder, die Bein- und Rumpfmuskulatur subtil anregen.
  • Ruheraum: Wälder sind grün und nicht grau. Die fraktalen Formen und die Geräusche der Natur tut unseren Sinnen gut.

Waldbadeweg - Wegbeschreibung

Der Waldbadeweg startet beim Wanderweg Richtung Ochsenkopf. Durch ein Holztor tritt man in den Wald ein. Der Weg ist rudimentär angelegt und durch Schilder gekennzeichnet. In leichten Serpentinen führt der Weg durch den Wald hinauf. Am Ende des Waldbade-Weges tritt man durch ein Holztor wieder aus und befindet sich auf der Wiese der Plangger-Abfahrt. Bänke laden zum Verweilen ein – ein herrliche Aussicht auf das Oberinntal ist garantiert! Auf der grünen Piste geht man im Sick-Zack-Weg wieder zurück zum Bergrestaurant Sattelklause.

Barfußweg - mit den Sinnen der Füße voranschreiten

Die große Freiheit für die Füße tut dem Körper und der Seele gut. Als Tastorgane hatten unsere Füße ursprünglich so viele Nervenzellen wie unsere Hände; durch das Tragen von Schuhen sind diese mit der Zeit verkümmert. Barfußgehen ist milde Fußreflexzonenmassage.

Barfußgehen bewirkt:

  • Stärkung der Fuß- und Beinmuskulatur: Die Tiefenmuskulatur in unseren Füßen und Beinen wird durch regelmäßiges Barfußgehen gestärkt.
  • Aufnahme von Elektronen: Barfußgehen hat eine erdende und stresslindernde Wirkung.
  • Glücksgefühle: Das Gefühl der Freiheit, das wir noch aus Kindertagen kennen, fördert die Verbindung zur Natur und macht uns glücklich.

Barfußweg & Patschnlift

Der Barfußweg startet direkt beim Eulenweg am Spielplatz am Sattelboden. Ohne Steigung führt er durch den Wald und über Wiesen und endet bei der Kneippanalage beim Bergrestaurant Sattelklause; Gehdauer 15 Minuten, leicht.
Da man den Barfußweg natürlich barfuß gehen soll, haben wir einen Aufbewahrungsort der besonden Art für Deine Schuhe geschaffen: am Anfang des Barfußweges gibt man seine Schuhe in die Kisten des Patschnlifts und am Ende des Weges dreht man an einer Kurbel, um seine Schuhe zu holen – Nummer der Kisten nicht vergessen!

Gut informiert auf den Sommerberg Fendels

Naturerlebnis Kaunertaler Gletscherstraße

Hier

Abenteuer & Action

Hier

Events

Hier

Winterberg Fendels

zum Winter

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für die reibungslose Funktionsweise der Website essenziell, andere Cookies helfen uns, unser Onlineangebot und dein Nutzererlebnis zu verbessern. Zur Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren Cookies ausschließen

Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen (wie z.B. für den Warenkorb) sind unbedingt notwendig, andere helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu arbeiten. Essenzielle Cookies ermöglichen uns den reibungslosen Ablauf der Website, Statistik-Cookies werten Informationen anonym aus und Marketing-Cookies werden u.a. von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen. Du kannst dies akzeptieren oder aber per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Die Einstellungen können jederzeit aufgerufen werden, Cookies sind auch nachträglich jederzeit abwählbar. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Cookies akzeptieren Keine Statistik-Cookies zulassen

Cookies-Übersicht