Wir brauchen ein gesundes Ökosystem

Umwelt & Ressourcen

Wir lieben die Bewegung und den Freiraum in unserer herrlichen Bergwelt. Dafür brauchen wir ein gesundes Ökosystem. Weil es unser aller Natur ist, bekennen wir uns zu einer schonungsvollen und umweltverträglichen Nutzung. Wir arbeiten konsequent daran, unseren ökologischen Fußabdruck laufend zu verbessern. Wir gehen sorgsam mit dem Erhalt von Naturräumen um und sind bestrebt Beeinträchtigungen der Landschaft so gut es geht zu minimieren.

Flächennutzung

48 Prozent unserer Region // Gemeindeflächen sind unter Naturschutz gestellt, 2 Porzent sind dauerhaft besiedelbar und 0,8 Prozent werden als Skigebietsfläche genutzt.

Beschneiung

In Österreichs Skigebieten werden in etwa 70 Prozent der Pisten künstlich beschneit, in Südtirol liegt der Anteil sogar bei etwa 90 Prozent. Bei uns ist das anders. Der Grund dafür liegt an unserer Höhenlage.

Snow Farming & Gletschervlies

In den letzten Jahren hat sich das Bilden von Schneedepots am Kaunertaler Gletscher etabliert, die mit einem Gletschervlies über die kurzen Sommermonate abgedeckt werden. Das hat den Vorteil, dass der Schnee über den Sommer hinweg konserviert wird und wir einen Saisonstart Ende September garantieren können.

100% Erneuerbare Energie

100% Prozent unseres Stromverbrauchst stammt aus erneuerbaren Energiequellen aus dem TINET – Wasserkraft, Windenergie, feste oder flüssige Biomasse, Photovoltaik, Biogas und sonstiger Ökoenergie. Das ist sehr gut. Allerdings beabsichtigen wir mittelfristig mit Photovoltaik-Anlagen am Gletscher unseren eigenen sauberen Strom erzeugen. Ein erster Schritt in diese Richtung erfolgt noch in diesem Jahr durch die Errichtung gebäudeintegrierte Photovoltaik- Anlagen an den Fassaden der Berg- und Talstation unserer Weisseejochbahn sowie der Talstation der Karlesjochbahn.

Pistenpräparierung

Eine perfekte Pistenpräparierung ebenso wichtig für ein gutes Skierlebnis, wie für die Vermeidung von Skiunfällen. Derzeit werden unsere Pistengeräte mit Diesel betrieben. Um unseren C02-Ausstoß mittelfristig auch hier zu reduzieren, testen, evaluieren und beobachten wir gute Alternativen.

Raus aus dem Öl

Mit dem Programm „Raus aus Öl“ wird im Rahmen des CLAR Projektes die Umstellung von Öl auf ökologische Alternativen in den Tourismusbetrieben im Tal, ebenso wie bei unseren Seilbahnen gefördert. Eine Initiative, die wir sehr begrüßen und der wir uns gerne anschließen. Wir befinden uns derzeit in der Evaluierung eines Lösungsansatzes, der ökologisch für unsere Heizung am sinnvollsten ist. Für welche Alternative wir uns auch letztlich entscheiden, die Umsetzung ist noch 2022 geplant.

Bauen Modern

Eine nachhaltige Bauweise von hoher ästhetischer Qualität ist unser klarer Anspruch. Darunter verstehen wir einen bewussten Umgang und Einsatz von vorhanden Ressourcen, eine Minimierung von Energieverbrauch und einen geringeren Flächeninanspruchnahme. Dass wir diesen Anspruch auch erfüllen, zeigt sich in der neuen Weiseejochbahn, ebenso wie unserer Karlesjochbahn. Letztere wurde dafür mit einem Architekturpreis ausgezeichnet. „Eine reduzierte, ikonisch wirkende Architektur von höchster Präzision“ urteilte die Jury.

Mobilität

Unsere eigenen Betriebs-Kleinbusse, die unsere Mitarbeiter*innen täglich ab Fließ an ihren Arbeitsplatz bringen, werden mit Diesel getankt. Diese werden laufend getauscht und erfüllen selbstverständlich alle gängigen Abgas-Standards. Auch unsere eigenen LKW’s, die bei der Straßenräumung und -erhalt zum Einsatz kommen, fahren heute noch mit Diesel. Das bringt einen beträchtlichen CO2-Ausstoß mit sich, ist noch keine gute Lösung und wollen wir mittelfristig ändern. Auch hier ist es wichtig, dies mit Bedacht zu tun, um wirklich die optimale Lösung zu finden. Alternativen Antrieben wir Wasserstoff und E-Antrieb stehen wir sehr offen gegenüber. Mit Errichtung einer eTankstelle am Kaunertaler Gletscher im Sommer 2023, kann mittelfristig eine sukzessive Umstellung unseres Betriebsverkehrs auf E-Mobilität erfolgen.

Auch für unsere Gäste ist eine tägliche Anfahrt ins Ski- und Wandergebiet notwendig. Das erzeugt Verkehr, den wir gerne reduzieren möchten. Dies gelingt durch eine erhöhte Frequenz im öffentlichen Transport. Ab jetzt fahren Busse häufiger. Um auch den Sommerausflug – und Wanderverkehr umweltschonender zu gestalten, bieten wir den Gästen in unserem Tal einen „E-Shuttle“ an. Ab dem Frühjahr 23 gibt es zudem vergünstigte Tarife für e-Autos sowie eine e-Tankstelle, außerdem unterstützen wir im Rahmen von Events Mitfahrgelegenheiten über die Plattform „ummadum“.

Abfall // Kläranlage

Unsere Abfallentsorgung erfüllen wir nach strengen Standards. Das ist nur unser Anspruch, auch die Gesetzeslage ist in Österreich sehr streng. 2021 haben wir auch unsere – in die Jahre gekommene – Kläranlage ersetzt. Der moderne Bau überzeugt nicht nur durch seine ansprechende Ästhetik, sondern erfüllt auch sonst alle technischen Ansprüche.

Die vier Bereiche unserer Nachhaltigkeit

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für die reibungslose Funktionsweise der Website essenziell, andere Cookies helfen uns, unser Onlineangebot und dein Nutzererlebnis zu verbessern. Zur Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren Cookies ausschließen

Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen (wie z.B. für den Warenkorb) sind unbedingt notwendig, andere helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu arbeiten. Essenzielle Cookies ermöglichen uns den reibungslosen Ablauf der Website, Statistik-Cookies werten Informationen anonym aus und Marketing-Cookies werden u.a. von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen. Du kannst dies akzeptieren oder aber per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Die Einstellungen können jederzeit aufgerufen werden, Cookies sind auch nachträglich jederzeit abwählbar. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Cookies akzeptieren Keine Statistik-Cookies zulassen

Cookies-Übersicht