Skitouren rund um den Kaunertaler Gletscher ein Eldorado für Tourengeher

Das hintere Kaunertal wird durch die mautpflichtige Gletscherstraße (Mautgebühr ist im Skipass inkludiert) erschlossen. Wer auf das Pistenfahren und Aufstiegshilfen bewußt verzichten will, der findet links und rechts von der Kaunertaler Gletscherstraße ein sehr weitläufige Gebiet mit vielen Tourenmöglichkeiten in allen alpinen Schwierigkeitsgraden.

Abwechslungreiche Panorama-Touren

Egal ob Du beim Tourengehen auf über 3.000 Meter bei anspruchsvollen Gletscher- und Hochtouren hoch hinaus willst oder ihr eine gemütliche Tourengeher-Gruppe seid: Belohnt wird Deine Skitour mit Traum-Abfahrten rund um den Kaunertaler Gletscher und dem atemberaubenden Panorama.

Grenzüberschreitung in den Ostalpen

Lass Deinen Blick über die schweizerischen, italienischen und österreichischen Gipfel schweifen. An einem schönen Tag belohnst Du Dich mit einem unvergesslichen Tourerlebnis und überquerst die Grenze nach Italien – oder Du begehst den Gepatschferner, die größte zusammenhängenden Gletscherfläche der Ostalpen.

Lange Tourensaison

Dank der hohen Lage beginnt die Tourensaison schon Anfang Dezember und kann mit etwas Glück bis in den Juli andauern. Daher ist der Kaunertaler Gletscher für Freerider und Variantenfahrer „the place to be“. Das weitläufige Terrain bietet auch Tourengehern ideale Hänge für ausgedehnte Skitouren ganz abseits überfüllter Touren-Trampelpfade von der Panorama-Genuss-Tour bis zur mehrtägigen Hochtour.

Tourenvorschläge rund um den Kaunertaler Gletscher

Weißseespitze 3.518 m

  • Ausgangspunkt: Bergstation des Schlepplifts Nörderjoch II, 3.022 m
  • Route: Unterhalb des Westgrads des Nörderjochs Richtung Zahn. Den Grad überqueren und in nordwestlicher Richtung auf die Weißseespitze
  • Schwierigkeit: Schwierig, da teilweise über Gletscher
  • Gehzeit: ca. 2 h, 496 Höhenmeter
  • Abfahrt: Anfangs entlang der Aufstiegsspur – Hohe Zahn östlich Richtung Gepatschferner. Vor Rauher Kopf auf der Gletscherzunge in den Fernergrieß abfahren, 1.648 hm

Glockturm 3.355 m

  • Ausgangspunkt: Parkplatz am Riffltal an der Gletscherstraße auf 2.300 m
  • Route: In südwestlicher Richtung dem Tal folgen auf den Rifflferner zu. Von dort Richtung Nordwesten steil auf den Glockturm.
  • Schwierigkeit: Mittel, teilweise Steigeisen erforderlich
  • Gehzeit: 3 Stunden, 1.055 Höhenmeter
  • Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute

Weißseejoch – Passo di Melago 3.046 m

  • Ausgangspunkt: Parkplatz am Weißsee an der Gletscherstraße
  • Route: Dem Krummgampental Richtung Westen folgen bis zur ersten Steilstufe. Davor Richtung Norden auf die Nasse Wand zu und am Grat Richtung Osten auf das Weißseejoch
  • Schwierigkeit: leicht
  • Gehzeit: 1,5 Stunden, 621 Höhenmeter
  • Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute

Platzerspitze 3.098 m

  • Ausgangspunkt: Gletscherstraße – Abzweigung Kaiserbergtal, 1.770 m
  • Route: Nach der Nasserein Alm dem Kaiserbergtal Richtung Westen folgen. Am Talschluss nach Norden auf teilweisen steilen Passagen zur Platzerspitze. Am steilen Firngrat Skidepot einrichten und 20 Minuten auf teilweise ausgesetzten Stellen zum kleinen Gipfel aufsteigen.
  • Schwierigkeit: schwierig, da ausgesetzte Stellen
  • Gehzeit: 4,5 Stunden, 1.330 Höhenmeter
  • Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute


    Genaue Tourenbeschreibungen findet man hier über www.skitours-paradise.com